Nagellack Test

Nichts geht gegen einen persönlichen Nagellack Test. Es ist recht interessant, lesen zu können, wie andere Frauen einen Nagellack beurteilen, aber die Farbe und Haltbarkeit können Sie erst wirklich beurteilen, wenn Sie selber einen Nagellack Test durchgeführt haben. Jede Frau hat andere Nägel. Die eine hat weiche, die andere harte Nägel. Hinzu kommt, dass sich die Größe der Nageloberflächen ebenso unterscheidet, wie die Nageloberfläche selber. Von glatt, über aufgeraut, bis zu Nägeln, die mit Quer- oder Längsrillen durchzogen sind, ist alles möglich. Ein Nagellack haftet nicht auf jedem Nagel gleich, daher ist ein eigener Nagellack Test allein schon wegen des Haltbarkeitstest unumgänglich.

            

Teuer ist nicht gleich gut

Es geht daher bei einem Nagellack Test darum, einen Nagellack finden zu können, der auf Ihren Nägeln am besten haftet. Hierbei ist teuer nicht unbedingt besser. Haben Sie bei Ihrem Nagellack Test einen Hersteller gefunden, mit dem Sie gut zurechtkommen, heißt das noch lange nicht, dass das bei allen Farbangeboten so ist. Die Textur eines Nagellacks, auch wenn er vom gleichen Hersteller hergestellt wird, kann unterschiedlich sein. Nagellacke mit Metallpartikeln haften in der Regel besser, als matte oder glänzende Lacke.

Achtung Unterlack!

Unterlacke werden unter dem eigentlichen Nagellack aufgetragen. Sie sollen die Haltbarkeit des Lackes verlängern, und Ihren Nagel vor ungewollten Verfärbungen schützen. Beziehen Sie Unter- und Überlacke in Ihren Nagellack Test mit ein. Hier kann es ganz schnell zu Unverträglichkeiten kommen. Machen Sie sich bei Ihrem persönlichen Nagellack Test Notizen, welche Nagellacke miteinander kombiniert werden können. Sie sind kein Chemiker, und wissen nicht, welche Inhaltsstoffe die unterschiedlichen Lacke haben. Sie können daher nur den Nagellack Test machen, wenn Sie wissen wollen, welcher Unter- oder Überlack, zu welchem Nagellack passt.

So führen Sie den Nagellack Test am einfachsten durch

Reinigen Sie Ihre Nägel vor dem Nagellack Test gründlich mit einem Nagellackentferner. Es sollten nicht nur alle Rückstände von der vorherigen Lackierung entfernt sein, sondern auch Fett und andere Beläge. Der Nagellack kann nur dann richtig haften, wenn Ihre Nägel fettfrei, trocken und sauber sind. Streichen Sie dann immer nur ganz dünne Schichten auf, die Sie ausreichend lange trocknen lassen. Nur so können Sie die Eigenschaften von einem Nagellack wirklich testen. Nagellacke vertragen sich nicht, wenn sich trotz dünner Schichten und langer Trockenzeiten, Blasen in der Lackschicht bilden. Notieren Sie sich dann das Ergebnis von Ihrem Nagellack Test, damit Sie diese Nagellacke nicht mehr miteinander kombinieren.

Matt, metallisch, glänzend, oder im Sahara-Look

In Ihren Nagellack Test können Sie die unterschiedlichsten Nagellacke, mit einbeziehen. Die Hersteller bieten Ihnen die unterschiedlichsten Variationen an. Sie haben die Wahl zwischen matten, glossy glänzenden, metallischen, reißenden Lacken, oder einem Nagellack im Sandlook (Saharalook). Je nach Laune können Sie die unterschiedlichen Lacke in Ihrem Nagellack Test kombinieren, und die Verträglichkeit kombinieren. Haben Sie schon einem Ihren transparenten Glitterlack auf Ihren matten Nagellack gestrichen? Sie können dadurch einen ganz neuen Look kreieren, und Ihre unterschiedlichen Nagellackfarben viel individueller nutzen. Probieren Sie es einmal aus. Sie werden schnell erkennen, dass sich ein persönlicher Nagellack Test wirklich lohnt.